Content Marketing: 5 Schritte zum Erfolg

Hier ein Facebook-Post, dort noch kurz die Webseite aktualisieren, ein Video auf Youtube hochladen, dann noch ein Bild auf Instagram posten: Content Marketing kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Umso wichtiger ist es, dass sich Ihr Aufwand lohnt und ein klares Ziel über allen Massnahmen steht. Ich erkläre Ihnen heute in 5 Schritten, wie Sie Content Marketing nach einem gesamtheitlichen Ansatz umsetzen können, so dass Sie sich nicht mit losgelösten Einzelmassnahmen verzetteln.

1. Definieren Sie Ihre Webseiten-Ziele

Als ersten Schritt müssen Sie definieren, welche Ziele Sie mit Ihrer Webseite erreichen wollen und können.

  • Bieten Sie beispielsweise physische Produkte an, macht allenfalls der Einsatz eines Online-Shops Sinn.
  • Sind Sie ein Beratungsunternehmen, werden Sie wohl Kundenanfragen über Ihre Webseite generieren wollen (Benutzer sollen Kontaktformular ausfüllen, anrufen oder eine E-Mail schreiben).
  • Betreiben Sie ein Online-Magazin oder einen Blog, möchten Sie vermutlich, dass die Benutzer regelmässig auf Ihrer Webseite vorbeischauen und Ihre Artikel lesen.

Auf Ihrer Webseite müssen sich die Benutzer auch beim ersten Besuch rasch zurecht finden und zum von Ihnen definierten Abschluss gelangen. Gestalten Sie die Benutzerführung entsprechend einfach und selbsterklärend. Ich empfehle Ihnen, eine Newsrubrik bzw. einen Blog auf Ihrer Webseite einzurichten, worüber Sie Beiträge publizieren können. Das was Sie hier lesen, ist übrigens ein solcher Newsbeitrag. 🙂

2. Entwickeln Sie Ihre Content Strategie

Überlegen Sie, welche Geschichte(n) Sie rund um Ihr Angebot erzählen möchten. Hierbei müssen Sie für Ihre potentiellen Kunden einen Mehrwert schaffen und Ihr Angebot optimal einbinden. Überlegen Sie erst zu diesem Zeitpunkt, welche Kommunikationskanäle Sie für die Kommunikation dieser Geschichten verwenden können und möchten. Die Kanäle leiten sich aus den geplanten Inhalten ab, nicht umgekehrt.

3. Erstellen Sie Ihren Redaktionsplan

Sie kennen jetzt die Geschichten, die Sie rund um Ihre Leistungen erzählen möchten und die Kanäle, in denen die Geschichten erzählt werden. Sie könnten theoretisch damit starten, die Inhalte zu erstellen. Ich empfehle Ihnen, zuerst einen Redaktionsplan zu erstellen, in dem Sie definieren, wann und wo Sie welches „Häppchen“ der Geschichte erzählen möchten. Die Erarbeitung eines solchen Plans wird Ihnen viel Stress ersparen, da Sie die geplanten Inhalte in Ruhe vorbereiten können und nicht am Morgen unter Zeitdruck einen perfekten Beitrag aus dem Boden stampfen müssen, weil Sie am Nachmittag „etwas posten“ müssen.

4. Sorgen Sie für Klicks auf Ihre Webseite

Bei der Publikation der Inhalte muss Ihr Ziel sein, die Benutzer auf Ihre Webseite zu führen. Deshalb sollten Sie in Social Media oder Ihrem Newsletter kurz und knackig antönen, um was es in Ihrem Webseitenbeitrag geht und die Benutzer zu einem Klick verleiten. Wenn ein Benutzer auf Ihre Webseite gelangt, haben Sie die Chance, ihn Ihre Webseiten-Ziele erfüllen zu lassen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Werbebudget einzuplanen, können Sie durch bezahlte Anzeigen die Reichweite Ihrer Inhalte erhöhen und so mehr Klicks auf Ihre Webseite generieren.

5. Messen Sie Ihren Erfolg

Messen Sie mittels Google Analytics die Klicks von den einzelnen Posts zu Ihrer Webseite und messen Sie auch, wie sich die Benutzer auf Ihrer Webseite verhalten. So lernen Sie, wie die Benutzer ticken und was Sie beim nächsten Artikel besser machen können.

Content Marketing | Online Marketing Hilfe GmbH

Benötigen Sie Unterstützung bei einem oder mehreren der oben genannten Punkte? Ich bin gerne für Sie da. Kontaktieren Sie mich: andrea@online-marketing-hilfe.ch oder das folgende Formular:

 

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind obligatorisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.